Freud und Leid...

Wie nah Freude und Leid liegen können, hab ich heute mal wieder erfahren dürfen.

Nachdem meine alte Katzendame Lucy letzten Dienstag von ihrem Abendspaziergang nicht nach Hause kam und auch Mittwoch- und Donnerstagmorgen nicht zu finden war rechnete ich eigentlich mit dem schlimmsten. Und oh große Freude in der Nacht von Donnerstag auf Freitag stand sie ziemlich ausgehungert und zerrupft vor der Terrassentür und verlangte Einlaß. 

Am heutigen Morgen nun herrschte im Garten ein ziemliches Gezeter. Das Elsternpaar, das in der Tanne im Garten am brüten ist, war lautstark am rumkrakelen. Ich vermutete, daß sie sich durch irgendeine der Nachbarskatzen gestört fühlten, denn meine Chaoten waren zum Zeitpunkt des Krawalls noch im Haus. Gegen Mittag durften meine drei dann auch in den Garten und der Radau der Elstern wurde noch um einiges lauter, bis auf einmal ein Vogel erbärmlich um sein Leben schrie. Da ich die Jagdlust meiner Chaoten kenne ließ ich alles stehen und liegen und spurtete in den Garten. Schon auf der Terrasse sah ich ihre vermeindliche Beute liegen: eine junge Elster. Ich nahm den kleinen Vogel in die Hand und bemerkte sofort, dass eines seiner Beinchen gebrochen war, damit war der Versuch den kleinen Kerl wieder zu seinen Eltern zu bringen hinfällig. 

Ich brachte das Kerlchen dann in die Wildtieraufzuchtstation nach Wiltingen/Saar. Dort wird er jetzt erst einmal seinen Bruch auskurieren, der wie mir der Leiter mitteilte gute Chancen auf Heilung hat. Er ist auch zur Zeit nicht das einzige Elsterkind was dort aufgepäppelt wird. Wenn er wieder gesund ist, wird man versuchen ihn wieder hier im Garten auszuwildern in der Hoffnung, dass er von seinen Eltern wieder aufgenommen wird. 

In der Zwischenzeit hatten meine miauenden Rabauken Hausarrest, der sich über den Rest des Tages erstreckte, nachdem ich nach meiner Rückkehr feststellen mußte, dass ein zweiter Jungvogel wohl bereits am Vormittag gestorben war. Kein Wunder, dass die Elstereltern so aufgebracht waren.                                                  

14.6.08 23:40

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen